Literatur

1. Deutsche TurnfesteSpiegelbild
der Deutschen Turnbewegung
Herbert Neumann (Red.), 
Limpert Verlag, Wiesbaden 1987

2. Begleitbuch zur Austellung "Sport:Schau,
Deutsche Turnfeste 1860-2002"
 
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Altes Rathaus,
Markt 1, 94109 Leipzig,
Tel. 0341/96 51 30, Leipzig 2002

Vorträge beim Turnfest

Internationales Deutsches
Turnfest | Berlin 2005


1. Turnen und Nationalbewegung
im 19. Jahrhundert
Prof. Dr. Dieter Langewiesche (Tübingen)
hier herunterladen [pdf, 108 KB]

2. Der Wandel der Turnfeste
im Spiegel ihrer Symbole und Rituale

Prof. Dr. Gertrud Pfister, 
Vize-Präsidentin Deutscher Turnerbund;
Institute of Sport Sciences | University of Copenhagen
hier herunterladen [pdf, 100 KB]

Übersicht der Turnfeste

Verein Deutsche Turnfeste e. V.

Eine der Hauptaufgaben des Deutschen Turner-Bundes ist die Organisation von Deutschen Turnfesten. Mit bis zu 100.000 Teilnehmenden ist das Deutsche Turnfest, welches seit 2005 den Zusatz "International" trägt, die größte Wettkampf- und Breitensportveranstaltung der Welt. 

Um dieses herausragende Ereignis zu organisieren, gründete der Deutsche Turner-Bund den Verein Deutscher Turnfeste e.V., der diese Aufgabe übernimmt.

Das nächste Internationale Deutsche Turnfest gibt es in Leipzig im Jahr 2021.

Turnfeste

1860 fand das erste Deutsche Turnfest als "Sammlung aller Turner aus ganz Deutschland" in Coburg statt.

Seither fanden Deutsche Turnfeste in regelmäßigen Abständen als große Wettkampfveranstaltungen und gesellschaftspolitische Treffen der Turner statt. Aktuell findet das Deutsche Turnfest alle vier Jahre statt, es stellt mit meist 100.000 Teilnehmern/innen die weltweit größte Wettkampf- und Breitensportveranstaltung dar.

Das letzte Turnfest fand 2017 in Berlin statt. Mehr dazu finden Sie hier.

Vom nationalen Fest zur bunten Show

Der Wandel der Turnfeste im Spiegel ihrer Symbole und Rituale

Vortrag von Prof. Dr. Gertrud Pfister - Vize-Präsidentin Deutscher Turnerbund; Institute of Sport Sciences | University of Copenhagen - beim Deutsches Turnfest Berlin 2005

hier herunterladen [pdf, 100 KB]

Frauen auf Deutschen Turnfesten

Zum Wandel der Gesellschaftsordnung in der Turnbewegung

Turn- und Sportfeste, die dort eingesetzten Symbole und Rituale, aber auch die Akteure und ihre Aktivitäten, hatten schon immer wichtige Funktionen: Sie stellten nach außen die Ziele und Botschaften der Gruppen und Organisationen, der Institutionen oder Nationen vor, die das Fest veranstal-
teten. Insofern waren und sind Turn- und Sportfeste ein wichtiges Mittel der Imagebildung und der öffentlichen Artikulation.

Insofern waren und sind Turn- und Sportfeste ein wichtiges Mittel der Imagebildung und der öffentlichen Artikulation. Sie verstärken aber auch nach innen den Zusammenhalt unter den Mitgliedern und ihre Identifikation mit der Organisation/
Bewegung. Daher lassen sich an den Turnfesten zentrale Sinn- und Deutungsmuster, Selbstdefinitionen, aber auch Konflikte der Turnbewegung ablesen. 

Im folgenden sollen die Auseinandersetzungen über das Frauenturnen und damit auch die Entwicklungen und Veränderungen der Geschlechter-verhältnisse in der Deutschen Turnerschaft (DT) bzw. im Deutschen Turnerbund (DTB) an der Frage der Turnfestteilnahme von Frauen untersucht werden.

Den gesamten Beitrag  hier herunterladen [pdf, 152 KB] und die dazugehörigen Literaturhinweise  hier herunterladen [pdf, 64 KB].